Kreativwirtschaft und Kultur – die Messe am 30.11.2019

Hallo Freunde,

Wir trafen uns um 15:30 Uhr und waren erstaunt, dass auf der Messe doch recht viel los war… jede Menge Stände von Kunstschaffenden und Kreativen, natürlich auch von der BIS und vom Kulturamt.

Es gab ein Rahmenprogramm auf der Bühne, vom Poledance über Salza Tanz bis hin zu einer kleinen Aufführung des Piccolo Theaters

Am Samstag Nachmittag haben Meike und ich uns getroffen, um zur ersten Messe „Kreativwirtschaft und Kultur“ im Fischbahnhof Bremerhaven zu gehen. Unsere Idee: Kontakte knüpfen, Leute kennenlernen.

Wir stellen uns beim Kulturamt vor, sprachen dort mit einer sehr netten jungen Mitarbeiterin und hinterließen natürlich einen Flyer und eine Visitenkarte.

Ein sehr interessantes Unternehmen ist „.kab” der kreative Aufbruch Bremerhaven “, eine junge Initiative, die Kreative und Kulturschaffende zusammen bringen will… also genau das Richtige für uns (gefördert von der BIS). Wir trugen uns dort in die Datenbank ein, denn die hatten schon einige Nachfragen bzgl. Räumlichkeiten… den Kontakt werden wir ausbauen denke ich. Leider haben wir nicht die 600€ gewonnen, die von der .Kab Ausgelobt worden waren und verlost wurden… aber immerhin ein Versuch war es wert. 😁

Abends waren wir dann zur „Gala“, ein netter Abend mit vielen Künstlern aus und um Bremerhaven. Eingeleitet von unserem Dezernenten Michael Frost, moderiert von Jörg Seidel.
Acts wie „Raum 27“, zwei junge Musiker aus Bhv mit sehr eindrucksvoller Musik, der Tanzetage, den „tollen Ollen“, dem Aleviteschem Chor und vielen mehr… waren sehr abwechslungsreich und interessant.

Nach dem Event gab es die Möglichkeit, mit den Künstlern zu sprechen, wir nutzten die Möglichkeit, soweit es möglich war. Von den „tollen Ollen“ haben wir nun eine Ansprechpartnerin und Telefonnummer und auch „Raum 27“ sprachen wir an. Erst im Nachhinein erfuhren wir, dass deren Produzent Nils Wandrey ist, jemand den Meike zufällig sehr gut kennt…🤓 die Email an ihn ist raus… Karten und Flyer hinterließen erste Infos von uns.

Alles in allem eine tolle Veranstaltung mit ersten Kontakten, aller Anfang ist bekanntlich schwer… und “Kaltaquise” besonders. Im nächsten Jahr sollten wir darüber nachdenken dort selbst auszustellen…